Mit Personal-Training zum Erfolg

Der 36-jährige Jürgen Bock wohnt in Mannheim und hat sich mittlerweile in der Fitnessbranche einen richtig guten Ruf erworben. Seine Fachgebiete sind Personaltraining, Ernährungsberatung sowie Lauf-, Gang- und Bewegungsanalyse speziell für Läufer.

Früher war Bock ein erfolgreicher Radfahrer. Er fing erst im Alter von 26 Jahren mit dieser Sportart an und stieg innerhalb von nur zwei Jahren in die A/B-Klasse auf. Den ersten Kontakt mit einem Fitnessstudio hatte er 1996 aufgrund der diagnostizierten Rückenerkrankung Morbus Scheuermann. Zuvor war er eher ein Sportmuffel gewesen. Über diese Schiene gelang ihm dann auch der Einstieg in die Fitnessbranche – zunächst vom reinen Teilnehmer zum Kursleiter. „Zu Glanzzeiten habe ich in verschiedenen Studios fast 30 Kurse pro Woche abgehalten. Dies hat sich mittlerweile stark reduziert, wobei ich aber nun auch andere Schwerpunkte setze“, berichtet Bock. In seinem Studio wird Personaltraining angeboten. Es gibt auch Gruppentraining – dann aber mit maximal acht bis zehn Personen. Hinzu kommen weitere Schwerpunkte wie das Lauf-ABC, Ernährungs-Workshops oder auch Selbstverteidigungskurse. „Die Preise sind bei mir auf den ersten Blick relativ teuer, aber dafür bieten wir auch einen extrem guten Service an. Da maximal in Kleingruppen gearbeitet wird, kann man auch individuell gut auf jeden Teilnehmer eingehen“, betont der Fitnessexperte. Gut besucht sind auch die Laufkurse, wobei das weibliche Geschlecht bei einem speziellen Frauen-Übungsprogramm unter sich bleiben kann. 

„Ganz wichtig ist die Erstberatung der Kunden. Sie dauert eine Stunde und ist kostenlos. Dabei werden gemeinsam die Ziele abgesteckt, die aber auch auf jeden Fall realistisch sein müssen“, sagt Bock. Er betreibe seinen Beruf nicht nur aus dem Grund, um Geld zu verdienen, sondern vor allem deswegen, um die Nachhaltigkeit bei Kunden in Sachen Sport zu fördern. Im Mittelpunkt steht die Verbesserung der Ausdauer. Kraftelemente gehören natürlich auch dazu – es geht aber nicht in Richtung Bodybuilding. Die Kunden wollen Gewicht verlieren, ihre Fitness steigern und in Sachen Ernährung neue Schwerpunkte setzen. Ein weiterer wichtiger Punkt für Läufer ist eine genaue Lauf-, Gang- und Bewegungsanalyse. Der Experte spricht aus Erfahrung, hat er doch selbst zu Beginn seiner Laufkarriere aus Unwissenheit Fehler gemacht und sich den Mittelfuß gebrochen. Nun kann er seine reichhaltige Erfahrung weiterreichen. 

Bock trainiert aber nicht nur andere Personen, sondern ist auch selbst richtig fit. Derzeit läuft er zwischen 200 und 250 Kilometer pro Monat. Seine Spezialdisziplin ist dabei der Halbmarathon.

Im Internet: www.jbo-personaltraining.de   


 ;